Ausflug nach Luxemburg

Luxemburg war eines der ersten Länder, dass ohne Tests und Quarantäne zu bereisen war und noch dazu seine Campingplätze geöffnet hatte. Also haben wir uns letzten Monat mit dem Wohnmobil auf den Weg gemacht: unsere Tour ging über die Eifel nach Luxemburg und in die Luxemburgische Schweiz.

Die Landschaft hat uns sehr gut gefallen und ist sicher nochmal einen Ausflug wert.

Juhu, auf Tour! Ich liebe es einfach mit dem Wohnmobil loszufahren und mir unbekannte Gegenden zu entdecken.
Die erste Wanderung ging durch die Grüne Hölle bei Bollendorf. Was sich durch Zufall ergeben hatte, entpuppte sich als spannende Tour durch enge Schluchten.
Wir hatten etwas trübes Wetter, bei dem es sich aber gut wandern ließ!
An jeder Wegbiegung gab es etwas zu Entdecken.
Mit inzwischen gut einem Jahr ist Paul ein toller Wanderbegleiter geworden!
Am zweiten Tag waren wir in Luxembourg Stadt. Ich war froh, dass unser Wohnmobil so klein ist: Die Parkplatzsuche war abenteuerlich und es gab überhaupt nur Plätze für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen zul. GG.

Am letzten Tag waren wir dann an der Burg Vianden. Die Burg Vianden gilt als eines der schönsten Schösser überhaupt. Die von den Hohenstaufen geprägte Burg wurde vom 11. bis 14. Jahrhundert erbaut und ist eine der größten Residenzen der romanischen und gotischen Zeit in Europa.

Blick vom Ufer der Our auf die beeindruckende Burg.

Der kleine Ort Vianden liegt malerisch an der Our. Bei schönem Wetter ziehen viele Touristen durch den Ort, aber man kann sich auch auf einem der vielen Wanderwege aus dem Weg gehen.

Hinter mir die Our, vor mir Kaffee und Kuchen …
Da will man doch am liebsten gleich wieder los!